Rheinische Post

Spitzenköche: Menü für Äthiopien

Erstmals kochten am Wochenende in Krefeld Spitzenköche für die Aktion "Menschen für Menschen". Auf Anhieb war es die erfolgreichste Einzelveranstaltung – rund 25 000 Euro kamen zusammen. Almaz Böhm, Geschäftsführerin der Hilfsaktion, war begeistert.

4000 Portionen für den guten Zweck: Der Erlös des Wohltätigkeitsessens wird für den Bau einer Grundschule in Äthiopien verwendet.

Für die Aktion "Spitzenköche für Afrika" hat Delikatessenhändler Ralf Bos befreundete Köche und Winzer aus Deutschland nach Krefeld eingeladen, um Geld für den Bau einer Grundschule im Südwesten Äthiopiens zu sammeln. Am Samstag erkochten sie rund 25 000 Euro. Bos unterstützt mit seiner Aktion die Äthiopienhilfe "Menschen für Menschen", die Schauspieler Karlheinz Böhm vor über 25 Jahre ins Leben rief.

Äthiopien helfen

"Wir wollen den Menschen helfen, sich selbstständig weiterentwickeln zu können", betont Böhms Frau Almaz Böhm, die Geschäftsführerin von "Menschen für Menschen“.

Für die etwa 200 Gästen im Hinterhof der alten Husarenkarserne ist es eine außergewöhnliches Erlebnis, für einen guten Zweck zu schlemmen und den Köchen bei der Zubereitung zuzuschauen: "Man kann hier in einem wunderschönen Ambiente genießen und gleichzeitig den Kindern in Äthiopien helfen", freut sich Rickassel-Rühl. Auch Christine Breitenbach ist begeistert: "Momentan ist kochen sehr modern. Es ist richtig, diesen Trend zu nutzen und über den Genuss wichtige Spenden zu sammeln."

Christof Schössler von Salvea ist sehr zufrieden. Die 25 000 Euro für die äthiopische Schule sprächen für sich. Ein Achtel des Baus ist damit bereits finanziert. "Wir wollen diese Veranstaltung gerne regelmäßig austragen."

Freuten sich über die Spendenbereitschaft der Gäste: Künstlerin Alla GrAnde, Initiator Ralf Bos und Karlheinz Böhms Ehefrau Almaz Böhm.

Quelle: RP

Alla GrAnde auf Facebook Alla GrAnde auf Youtube Alla GrAnde auf XING Alla GrAnde auf Twitter
Signatur Alla GrAnde
© 2011 by Alla-GrAnde.com - Impressum
select image